Selbstauskunft in „Blog“ Version

Selbstauskunft in „Blog“ Version

Es ist nun wirklich soweit gekommen, das auch ich einen Blog erstellt habe. Ich bin mir ziemlich sicher, das mein erster Beitrag kaum gesehen oder gelesen wird. Dennoch eröffne ich hiermit meinen Blog, und ich verspreche, das es nicht langweilig wird auf meiner Seite.
Zunächst möchte ich euch ein wenig über meine Wenigkeit erzählen. Mir persönlich liegt es sehr am Herzen, euch meine Person etwas näher zu bringen, bevor ich euch hier zutexte. Denn ich bin ein sehr direkter Mensch, das kommt manchmal auch etwas hart rüber. Dabei bin ich eigentlich weich wie Butter, und auch ziemlich nah am Wasser gebaut.
Trotzdem komme ich viel besser mit der Wahrheit zurecht, auch wenn die Wahrheit manchmal weh tut. Es gibt für mich kaum etwas schlimmeres als Lügerei, zumindest was das Moralische betrifft. Zu meinem ältesten Sohn habe ich immer schon gesagt, wenn er Mist baut, egal wie schlimm es auch ist, werde ich immer stützend hinter ihm stehen, solange er nur immer ehrlich ist und mich nicht anlügt. Nobody is perfect. So sehe ich das, vor allem muss ich gestehn, das ich selbst eine sehr rebellische, pubertierende Göre war. Ich bin sehr dankbar, das mir mein Sohnemann diesbezüglich nicht nachschlägt. Mein 2. Sohn ist noch klein, wir haben gerade mit der Eingewöhnungszeit im Kindergarten begonnen.
Das was mein Leben lebenswert macht, ist meine Familie. Meine Kinder und mein Mann sind das Beste was mir im Leben jemals passiert ist. Wir sind nicht gerade reich, aber wir sind glücklich. Zusammen sind wir ein ziemlich chaotische Familie, und etwas crazy. Aber es gibt genug andere Leute, die zum lachen in den Keller gehn, und mit allem unzufrieden sind. Das sind die Leute, die sich ständig über Jugendliche beschweren, wie respektlos und unerzogen die Kinder doch wären heutzutage „blablabla“. Aber selbst bringen die es nicht fertig „guten Tag“ oder „auf Wiedersehen“ zu sagen. Kein Wunder, wie soll man denn so einem Mensch noch respektvoll gegenüber stehen. So ist meine Meinung halt.
Ansonsten muss ich erwähnen, das ich ein sehr konsequenter und dickköpfiger Mensch bin. Meine Lebenseinstellung ist für viele Leute nicht nachvollziehbar, was mich aber nicht im geringsten juckt. Im Grunde genommen weiß ich, das mein Leben bedeutend chilliger ist, weil ich mich nicht ändern lasse, weil ich nicht zwanghaft versuche mich irgendwo anzupassen, wo ich gar nicht hingehöre. Mir ist es egal was andere über mich denken. Entweder man mag mich sowie ich bin, oder man hasst mich weil ich so bin. Mich interessiert überhaupt nicht wie die anderen Leute leben. Leben und leben lassen. Wer nett zu mir ist, zu dem bin auch ich nett.
Zu gewissen Themen habe ich eine festgesessene Meinung, hinter der ich auch stehe und fest entschlossen, mit voller Überzeugung vertrete. Ich bin ein Mensch der jegliche Gewalt ablehnt. Alles was Mensch oder Tier mit voller Absicht Schaden zufügt verabscheue ich zutiefst. Das wird oftmals auch ein großes Thema werden in meinem Blog. Genau genommen ist das der Hauptgrund, der mich dazu bewegt hat diesen Blog zu veröffentlichen. Oft sitze ich mit Tränen in den Augen da, weil ich es oft kaum ertragen kann wie eiskalt und unberechenbar manche Menschen sind. Das schlimmste ist da zu sitzen und nichts dagegen tun zu können. Aus diesem Grund werde ich des öfteren versuchen, mit meinen Blogs, einige Menschen auf die Gute Seite zu ziehen, die Leute zu ermutigen laut gegen das Böse jeder Art zu werden. Das ist nicht viel was ich tun kann, aber es ist etwas. Man darf nicht vergessen, wir leben in einer Zeit, in der das Wort „Gutmensch“ zum Schimpfwort geworden ist. Krank ist sowas, wie ich finde. Meiner Meinung nach wird über diese erschreckende Entwicklung der Menschheit viel zu wenig berichtet, und vor allem viel zu wenig dagegen unternommen. Mein Herz würde vor Schmerz zerspringen, wenn einer meiner 2 Söhne später bösartig und gewalttätig werden würde.
So langsam komme ich jetzt mal für heute zum Schluß. Habe euch jetzt ein wenig auf mich vorbereitet. Ich werde meinen Blog übrigens nicht auf ein Thema spezifizieren. Denn es gibt einige Themen über die ich gerne schreiben möchte,um auch die Meinungen von euch Lesern über manche Themen zu erfahren. Wie seit ihr so drauf? Steht ihr auch zu eurer Meinung, oder ist euch sowieso alles egal? Seit ihr auch der gleichen Meinung wie ich, das unsere Kinder und Jugendlichen voll ok sind?
Also, mal schauen ob überhaupt jemand von euch meinen ersten Blogeintrag wahrnimmt. Freuen würde ich mich sehr über ein paar Feedbacks
In diesem Sinne, haltet die Ohren steif, passt auf Euch auf…
Ciao eure Tanja

Advertisements